Monatsarchiv für Juli 2007

Guajakholz

Freitag, den 27. Juli 2007

Zumeist ist es dunkel, grünlich schimmert das Öl und ein unglaubliches Aroma verbreitet sich im Raum, wenn man den Deckel von der Flasche dreht. Guajak, Bulnesia sarmienti, Synonym Palo Santo, riecht deutlich nach Teerose und bringt oft einen leicht rauchigen Unterton mit. Das mag vielleicht nicht gewünscht sein, doch mir ist es besonders angenehm. Es [...]

Opoponax

Donnerstag, den 26. Juli 2007

Opoponax, Commiphora erythraea, Familie Burseraceae, als Rohstoff für ein Parfüm mag vielleicht nicht so sehr bekannt sein wie Amber oder Benzoe, doch dies bedeutet auf keinen Fall, daß man ihn nicht nutzen sollte. Wer Freude am Mischen von Düften hat und seine aromatischen Substanzen gern selber erzeugt, der kann aus dem Rohgummi und Ethanol einen [...]

Elemi

Mittwoch, den 25. Juli 2007

Immer der Nase nach. Dieses herrlich frisch aromatische Elemi ist einer meiner liebsten Riechstoffe. Er verströmt ein wunderbar zitroniges Aroma, mit Nuancen von Orangenschale, Mandarine und Kiefer, und eignet sich ausgezeichnet für Chypre-Düfte. Elemi, Canarium luzonicum, Familie Burseraceae (Balsambaumgewächse), ist völlig ungiftig, nicht reizend und wird sogar in Nahrungsmitteln als Aromastoff eingesetzt. Wobei man vielleicht [...]

Amberbaum & Moby Dick

Dienstag, den 24. Juli 2007

“Wer würde wohl denken, daß die feinsten Damen und Herren sich an einem Wohlgeruch laben, den man aus den ruhmlosen Gedärmen eines kranken Pottwals holt! Und doch ist es so. Der graue Amber wird von manchen für die Ursache, von anderen für die Folge mangelhafter Verdauung gehalten, an der Wale mitunter leiden. Wie eine solche [...]

Labdanum

Sonntag, den 22. Juli 2007

Labdanum ist ein Synonym für die Zistrose Cistus ladaniferus, Familie Cistaceae. Dioskurides, ein griechischer Gelehrter, beschreibt, wie früher die Schäfer ihre Herden durch das Buschwerk führten und anschließend die klebrigen Harztropfen aus dem Fell ihrer Tiere kämmten. Denn bereits in der Antike diente der aromatische Stoff als Räucherwerk und Arzneimittel. Man gewinnt durch Lösungsmittelextraktion entweder [...]

Benzoebaum

Freitag, den 20. Juli 2007

Das Harz des Benzoebaumes (Familie Styraceae, Styrax benzoin) gehört zu meinen liebsten Basisaromen. Es wurde schon immer als Räucherwerk und Arzneistoff eingesetzt. Man sammelt das Harz direkt von den Bäumen und neben einem Benzoe-Resinoid und einem Absolue gibt es Benzoe in gelöster Form. Mir ist das aus Siam stammende Benzoe-Resinoid am liebsten. Seine dunkle, leicht [...]

durch Rauch – per fumo

Donnerstag, den 19. Juli 2007

Weihrauch, Boswellia carteri, (Synonym: Olibanum) ist als ätherische Öl, als Harz und auch als Absolue erhältlich. Und seit der Antike wird das Material als Räucherwerk verwendet – per fumo, durch Rauch. Ein guter und reiner Weihrauch vermittelt einen warmen und balsamischen Duft, in dem bisweilen eine milde Obstnote mitschwingt. Weihrauch gilt als ungiftig und Hautreizungen [...]

Der Kern des Parfüms, die Basis

Donnerstag, den 19. Juli 2007

Im Grunde des Duftes ist etwas Schwere. Unbeschreiblich und unbekannt. Leicht balsamisch, harzig und es scheint, als würden sich alle anderen Aromen um diesen Kern gruppieren. Manche springen ab und schon nimmt eine neue Nuance den freigewordenen Platz ein, bereit, uns Abwechslung und Wohlbefinden zu spendieren. Doch jener tiefe, dunkle Grund schwingt durch die Zeit, [...]