Aromatisches Heim

Für viele Menschen gehören Raumdüfte ebenso zum alltäglichen Leben wie ein individuelles Parfüm. Orientalische Aromen, duftende Erinnerungen an ferne Länder, aufmunternde Frische oder beruhigende Noten. Der Phantasie sind keine Grenzen gesetzt und leicht kann das eigene Heim in einen Ort der Inspiration verwandelt werden.

Ich bin in letzter Zeit oft gefragt worden, wie man sich einen Raumduft aus natürlichen Zutaten selber mischen kann und was man dabei beachten muß – wobei Orange, Vetiver und Amber die häufigsten Duftwünsche waren.

Die folgende Mischung für einen aromatischen Raumduft beinhaltet Elemi, Styrax, Süßes Orangenöl, Vetiver und Wacholder. Alle Rohstoffe sind leicht erhältlich und in kleinen Mengen wirklich nicht teuer.

Zuerst müssen sie das Elemi im Wasserbad verflüssigen. Das dauert eine Weile und zugleich setzen sich dabei einige unauflösliche Bestandteile ab. Inzwischen können sie 15g Styrax, 40g Süßes Orangenöl, 10g Vetiver und 10g Wacholder abmessen und zusammenrühren. Von dem in der Zwischenzeit flüssigen Elemi fügen sie 25g hinzu und fertig ist ihr Raumduft. Das Elemi wird in der Mischung nicht wieder fest und so können sie ihren Raumduft in eine Flasche mit Tropfer umfüllen.

Es ist eine orientalische Mischung geworden, mit fruchtigen Anklängen der Orange, die vom Syrax einen leicht harzigen- und vom Vetiver einen sanft holzigen Ton bekommt und der Wacholder bringt etwas von einer leicht kräuterigen Frische, die das Elemi unterstreicht. Wer jetzt noch etwas Rose oder Jasmin hinzufügt – hier reichen vier bis fünf Tropfen – der wird erleben, daß sich ein Raumduft wie ein Parfüm entfalten kann.

Immer der Nase nach.

Die Kommentarfunktion ist derzeit geschlossen.