Farben & Düfte

Man muß nicht unbedingt Synästhetiker sein, um sich Farben und Gerüche gemeinsam vorstellen zu können. Was Aleksandr Skrjabin (1871-1915) mit seiner Symphonie Prometheus (geschrieben für großes Orchester, Flügel, Orgel und Chor) mit Tönen und Lichteffekten auszudrücken versuchte, schrieb Arthur Rimbaud (1854-1891) in seinem Vokale 1871 nieder: „A schwarz, E weiß, I rot, Ü grün, O blau, Vokale, Einst künd ich den verborgnen Grund, dem ihr entstiegen. (…)“.

Es ist möglich, Klänge, Geschmäcker und Aromen gemeinsam mit Farben zu empfinden, oder sich diese Gemeinsamkeit vorzustellen. Ein Bild aus Erinnerungen und Emotionen, was Raum für Fantasien und Träume läßt. Der dunkle Boden des Waldes und der Geruch alter Blätter, die Nadeln und das klebrige Harz der Tannenzapfen – grün? Orangen und Zitronen, eine Tasse Earl Grey mit Bergamotte – gelb/ grünlich?, die Farben des Gartens und der Geruch von frischen Kräutern und wie schön sind die Blumen, wenn man sie selber pflückte, die Rosen so blau.

Mit dem Hintergrund solcher Erfahrungen ist es möglich, für bestimmte Düfte eine beschreibende Farbe zu benennen.

Fangen wir auf der linken Seite des Farbspektrums an, dort wo bräunliche und dunkelrote Farben zusammentreffen, dann wären Karamel, Sandelholz, Vetiver, Amyris, Koriander, Angelika, Styrax und Birkenteer zu nennen. Schon etwas kräftiger rot der Moschus, Ambra, Guajakholz, Tolubalsam, Copaiva und Patchouli. Ein helleres rot und man könnte an Myrrhe, Labdanum, Zimt, Muskatnuß, Ylang Ylang, Benzoe und Vanille denken. Orange Litsea Cubeba, Elemi, Orangen, Bienenwachs, Pfeffer, Ingwer, Verbene und Möhrensamen. Gelb wären Mimose, Melisse Zitrone, Lemongras, Cajeput und Niaouli. Hellgrün ist Bergamotte, Latschenkiefer, Zypresse, Wintergree, Eukalyptus, Kampfer und Rosmarin. Grün das Cumarin, der Geruch nach frischem Heu, der Duftstoff vieler Fougerearomen. Wacholderbeeren, Basilikum, Lorbeer, Galbanum, Anis und Thymian. Bläulich ist das Bohnenkraut, die Nelke, der Majoran und die Pfefferminze. Blau die Kamille, Geranium, Rose, Rosenholz, Tuberose, Palmarosa und Weihrauch. Es sind die ätherischen Düfte, die Aromen, die leicht und flüchtig erscheinen. Violett sind Muskatellersalbei und Lavendel.

Ein Kommentar zu “Farben & Düfte”

  1. Röschen

    Hi leute ich finde diese Seite sehr cool ich probiere so was meistens aucch selber aus und diese Sachen sind sehr gut und entspannend