Monatsarchiv für April 2008

Sandelholz

Mittwoch, den 30. April 2008

Es ist einer der teuersten und begehrtesten natürlichen Duftstoffe. Seit Jahrtausenden wird Sandelholz als Räuchermaterial, als Bauholz für Paläste und Tempel, in der indischen und chinesischen Medizin bei Magenbeschwerden, Hautkrankheiten und Kopfschmerzen, und als aromatisches Salböl genutzt. Sandelholz ist der Duft Indiens. Weil es selber nicht von Schädlingen befallen wird und neben seinem köstlichen Aroma [...]

aromatisches Himbeerketon

Dienstag, den 29. April 2008

Jetzt habe ich endlich mein Himbeerketon und nun bekommt der Weihrauch eine Fruchtnote, wie sie die Welt noch nie gerochen hat. Die Frage ist nur, wieviel Himbeere der Weihrauch verträgt. Ich befürchte zwar, daß er weniger mag als ich, aber das ist mir egal, da muß der Weihrauch jetzt durch. Rheosmin ist ein in der [...]

Flieder im Parfüm

Dienstag, den 29. April 2008

Der Flieder vor dem Balkon blüht und ich habe gerade den Riechstoff Lilial für mich entdeckt. Sanft blumig, fast schon etwas pudrig und ich frage mich, was man noch alles brauchen könnte, um eine Fliedernote für ein Parfüm zu mischen. Als erstes benötigt man natürlich Heliotropin (Piperonal, Chem. Bez. 3,4-Methylendioxy-benzaldehyd, CAS-Nr. 120-57-0). Und für ein [...]

Räuchern, himmlische Düfte

Sonntag, den 27. April 2008

Ich bin kein besonders spiritueller Mensch. Mit Sternzeichen kann ich nichts anfangen, in die Kirche gehe ich auch nicht und mit Göttern, Götzen und Heiligen fremder Kulturen habe ich ebenfalls nichts am Hut. Trotzdem mag ich Rituale, suche in all der täglichen Unruhe nach Momenten der Entspannung und Kontemplation, versuche abzuschalten, um Gesagtes und Erlebtes [...]

Parfüm im Haus – der Raumduft

Freitag, den 25. April 2008

Raumdüfte sind sehr in Mode gekommen. Wohin man auch schaut, Duftkerzen, Holzstäbchen und Potpourris, Aromalampen und Räucherstäbchen. Vanille, Kokos und tropische Früchte bilden in Drogeriemärkten, Einrichtungsgeschäften und Kaufhäusern einen undefinierbaren Duftschleier, der die Sinne ablenkt und den Verstand in Bedrängnis bringt. Was dem einen gefällt ist dem anderen sein Leid. Kaum noch die Möglichkeit, sich [...]

aromatisches für die Ohren

Donnerstag, den 24. April 2008

Es ist eine aromatische Empfehlung für alle Nasenmenschen. Für alle, die gern riechen und die sich auch inhaltlich für das Thema Duft und Duftwahrnehmung interessieren. Für mich eine ungeheuer wichtige und lehrreiche Publikation, der ich oft lausche, während ich in der Küche das Abendbrot vorbereite. Hanns Hatt, (Professor, Dr. Dr. Dr. med. habil) entführt auf [...]

Das Parfum

Donnerstag, den 24. April 2008

Das Parfüm – Die Geschichte eines Mörders Über Patrick Süskinds Roman Das Parfum, die Geschichte eines Mörders, wurde schon viel geschrieben und deshalb hat das aromatische-blog lange darüber nachgedacht, ob es überhaupt nötig wäre, einen kleinen Text dazu anzufertigen. Doch nach langem Zögern und Zaudern hat sich das aromatische-blog nun entschlossen, dieses Buch mit in [...]

Theophrast De Odoribus – Über die Gerüche

Mittwoch, den 23. April 2008

Der griechische Naturforscher und Philosoph (Schüler des Aristoteles) wurde vermutlich 371 v. Chr. auf Lesbos geboren und starb 287 v. Chr. in Athen. Als weitere Namen werden Tyrtamos und Theophrastos zu Eresos genannt. Seine Verdienste um die Botanik kann man allein schon daran erkennen, daß ihm zu Ehren eine Pflanzengattung von Carl von Linné in [...]