Hesperides

ÄNDERUNGEN IM TEXT

Wenn man endgültig begreifen möchte, warum es Düfte gibt, die unter den Sammelbegriff Hesperide– (Citrus) Duftfamilie fallen, muß man den botanischen Bezeichnungen mehr Aufmerksamkeit schenken. Muß man genau unterscheiden, zwischen den Hesperiden der griechischen Mythologie und den in Anlehnung an diese Götterwelt bezeichneten Hesperides (Ferrarius 1646)/ Hesperidien (Sg. Hesperidium).

Carl von Linné (1707 – 1778) hatte wie schon Giovanni Baptista Ferrarius (1584 – 1655, ital. Botaniker) vor ihm den Garten der Hesperiden und den darin stehenden Baum mit seinen goldenen Äpfeln vor Augen, als er als die Citrusfrüchte benannte.

Linne

Die Bezeichnung Hesperides geht aber auf Giovanni Battista Ferrarius (Ferrari) zurück, der in seinem Werk Hesperides sive de malorum aureorum cultura et usu libri quator über die Gattung Citrus schreibt und von den goldenen Früchten der Hesperiden spricht.

Hesperides bei Ferrari

Spekulativ bleibt daher die Antwort auf die Frage, ob man in der antiken Welt überhaupt Kenntnis von Zitronen und Orangen hatten, welche zur damaligen Zeit im Mittelmeergebiet noch gar nicht heimisch waren und vielmehr am Rand der alten Welt mela Hesperidon (gr.) oder mala Hesperidum (lat.) lokalisiert wurden. Somit bleibt etwas unklar, welche Früchte Griechen und Römer überhaupt meinten.

Jedenfalls erinnerten Orangen und Zitronen mit ihren ledrigen Schalen auch den großen Gelehrten Linné an die goldenen Früchte und nur deshalb wählte er die bereits 1646 von Ferrarius eingeführte Bezeichnung. Leichter verständlich und weiter verbreitet sind die Bezeichnungen Citrus und Agrumen. Gemein ist ihnen der anatomische Sammelbegriff Endokarpbeeren, wozu auch verschiedene Ölfrüchte gehören. Was bedeutet, daß im Einzelfall nicht einmal eine enge taxonomische Verwandschaft zwischen den verschiedenen Pflanzen und ihren Früchten besteht, sondern lediglich der Fruchttyp ähnliche Merkmale aufweist. Zitrusfrüchte sind eine besondere Art der Beerenfrüchte, die von einer wachsbedeckten (ledrigen) äußeren Epidermis umgeben und geschützt sind und das Endokarp bezeichnet nur die innere Schicht der (Frucht) Epidermis. Karpos ist griechisch und heißt Frucht.

citrusfruechte-von-otto-warburg.jpg

Und weil es in der Parfumerie um reichlich Emotionen geht und wohlklingende Umschreibungen ein gern gesehenes Stilmittel sind, werden die Agrumen oft als Hesperiden bezeichnet. Man hätte auch einfach Zitrus sagen können, doch das klingt natürlich nicht so spannend.

Immer der Nase nach.

2 Kommentare zu “Hesperides”

  1. maisqueperfume

    Dear Erik, very interesting!
    I am writting an article for my blog about pomegranate and seems that the name suffered changes and it was mistakenly chose. It is indeed very nice to search where those names used in perfumery came from.
    When I will publish mine I will tell you.
    Kisses from Brazil, Simone

  2. aromatisches Blog » 4 Jahre - Die wichtigsten Texte

    […] Hesperides […]