Grapefruit-Parfum für den Juni

handgemachtes Parfum

So langsam muß ich mich ranhalten, wenn der Juni im Juni in die Flaschen soll. Doch ich bin noch nicht einmal ganz sicher, ob am Ende vielleicht ein weiterer Riechstoff hinzukommt und dann wird aus dem Juni der Juli. Ursprünglich hatte ich mir eine Mischung aus 5 Duftstoffen vorgenommen und wollte im Mai damit fertig sein. Aber wie es so ist, am Ende kommt alles anders und weil den ersten Testmischungen aus 5 Duftstoffen etwas fehlte, habe ich mich für Bergamotte als zusätzlichen Rohstoff entschieden: Iso e Super, Hedion, Galaxolid, Grapefruit, Bergamotte und Sandelholz.

Wer Grapefruit mag und sich einen Duft mit einer leicht bitteren Frische selber mischen möchte, der kann mit wenigen Riechstoffen zu einem ansprechenden Ergebnis kommen. Geben sie 5g DPG in ein kleines Gefäß und versuchen sie – die 1000g im Hinterkopf – eine Testmischung mit ca. 30g. Leicht kann man die Mengen anschließend hochrechnen. Nur bitte keine Tropfen zählen. Alle genannten Riechstoffe sind leicht erhältlich und wenn sie Iso e Super, Hedione und Galaxolid zu gleichen Teilen einsetzen, ist der erste Schritt getan. Viel Grapefruit, etwas weniger Bergamotte und ganz wenig Sandelholz. Sandelholz kann man durch etwas Vetyver oder Vetiverylacetat ersetzen. Blumenfreunden sei auch der Hauch von Damascon oder etwas Rose empfohlen.

Machen sie keine Rohstofforgien. Versuchen sie mittels weniger und überschaubarer Riechstoffe zu einem Ergebnis zu kommen und sorgen sie immer für Klarheit zwischen den Dingen. Mischungen, die nur aus wohlklingenden Balsamen und Harzen bestehen, sind völlig out. Der vorgeschlagene Mix bringt genügend Haftung, hat eine frische Kopfnote, ein zart blumiges Herz mit reichlich Frucht und in der Basis wirkt er leicht holzig und cremig.

Immer der Nase nach.

Die Kommentarfunktion ist derzeit geschlossen.