Himbeerduft und Brombeertee

himbeere_dop_tee

Ein Kurztripp nach Frankfurt zur Messe, eine Ochsentour nach Frankreich an einem Tag und nun wieder glücklich im verschneiten Berlin zurück. Die letzten Tage waren angefüllt mit Unternehmungen und Arbeit, so richtig weiß ich nicht, was ich zuerst machen soll. Doch zum Glück gibt es ja Himbeeren und Brombeeren.

Ich bin zwar eigentlich nicht so sehr ein Freund dieser Düfte, die mehr an Obstsäfte, Pudding und den Inhalt von Joghurtbechern erinnern, billige Vanille- und Kokosgerüche sind mir ein Graus und wenn jemand endlich mal diese schrecklichen, schnell schweißig riechenden Mangoparfums abschaffen würde, dann würde er mir damit einen großen Gefallen tun. Doch auch ich habe meine dunklen Seiten und weil ich die Hoffnung habe, daß es niemand hier weitersagt, gebe ich unumwunden zu; ich liebe Himbeere, und Brombeeren noch viel mehr. Da setzt mir das Hirn aus und halten sie mich bitte nicht für verrückt, die Tour nach Frankreich hatte nur den einen Grund und der heißt Mure (Brombeere). Tee mit Brombeeraroma ist in Deutschland nicht zu haben. Hier gibt es Tee mit Vanille und Kirschen, Banane und Mango, hier gibt es Kokostee und Blutorange, in Deutschland steht „Heiße Liebe“ auf der Teepackung, doch Mure gibt es nicht.

Überhaupt ist Frankreich immer eine Reise wert. Allein schon die Tatsache, daß dort nicht an jedem Artikel von 50g oder ml dranstehen muß, was 100g oder ml des gleichen Artikels kosten, ist Balsam für die Seele. Wir haben also 20 Packungen Thé à la Mure eingepackt, dazu noch Brombeersirup und DOP Himbeere. Ob DOP von Doping kommt weiß ich nicht genau zu sagen, doch wenn ich auf DOP bin, dann muß es Himbeerdop sein. Hoffentlich wird der Stoff nicht wegen unerlaubter Geruchssteigerung verboten. Das Zeug riecht so wie die Packung aussieht und niemals würde ich mehr von einem Himbeerduschgel aus dem Drogeriemarkt erwarten. Einmal abgeduscht und schon riecht das ganze Bad nach Himbeeren.

Und dann war da auch noch eine kleine Flasche Parfumöl von mac Soapy. Ein großes DANKESCHÖN nach Dresden. Wir sind schon ganz gespannt, wie sich der Duft in der Seife machen wird. Etwas Moschus dazu und schon wird aus der Himbeere eine Brombeere. Die Süße der Frucht paßt unheimlich gut zu Vetyver und Rose, ein Schlückchen Galaxolid hier und etwas ISO e Super da, Mure & Rose oder Himbeerduft auf Weihrauch.

Jetzt geh ich mich dopen.

5 Kommentare zu “Himbeerduft und Brombeertee”

  1. frau sauber

    Himbeere macht sich als dunkler Fleck auf der ansonsten weissen Weste absolut gut. Damit kann man leben. Was mir eher zu denken gibt: DUSCHBAD! Wie kommt man damit – rein ideologisch gesehen – klar?

    Neugierige Grüße aus der gleichfalls verschneiten Uckermark, BarbaraR.

  2. macsoapy/G. Kappes

    Dann bitte ich mal ganz unverschämt um ein kleines Probestückchen der beerigen Seife – wenn sie dann fertig ist.
    Grüße von Frau macsoapy
    P.S. Ich würde Himbeerduschbad nur in Notfällen benutzen. Die Betonung liegt hierbei auf Duschbad.

  3. erik

    Da sieht man es mal wieder. Die Damen stehen den Errungenschaften der chem. Ind. kritisch gegenüber. Ich für meinen Teil probiere alles aus, was mir zwischen die Finger kommt und DOP Himbeere ist so schräg, da konnte ich nicht anders. So trinke ich z.B. nicht sehr viel Dosen-Eistee im Jahr. Aber wenn ich Dosen-Eistee trinke, dann erwarte ich von einer guten Dose auch Dosengeschmack. Alles klar? Ich will mich einfach an allen Dingen erfreuen und wenn mir ein Duschbad gut riecht – nach Himbeere z.B. – dann fahr ich voll auf Duschbad ab. Was nichts daran ändert, daß ich Seifen viel lieber benutze und diese auch besser vertrage. Manchmal weiß ich wirklich nicht wer ich bin und wenn ja, wie viele?

    Wollt Ihr mal wissen, was für mich das beste Duschgel der Welt ist? Bitte jetzt nicht als Eigenwerbung auffassen, wei wir Coté Bastide selber verkaufen, aber das Grapefruit Duschgel dieser Firma (in einer 700ml Glasflasche und Schraubverschluß) ist der Oberhammer überhaupt. Dick wie Honig, klar wie Wasser, ein Duft, wie ein edles, sanftes Grapefruitparfum und vorn auf der Flasche steht groß drauf aus was es besteht. SLS. Klasse. Die Franzosen machen sich da gar keinen Kopf und ich muß ihnen da leider zustimmen. Das Zeug ist unsagbar teuer, die riesige Glasflasche ist unpraktisch, die zähe Masse ist allerdings sparsam und es riecht himmlisch. Der Witz … gerade für diese Flasche haben wir die meisten Stammkunden. Es ist einfach perfekt. Von Bio war nie die Rede.

    Und nun macht mir mal mein DOP nicht schlecht. Etwas Doping kann nicht schaden.

    Ein schönes Wochenende, Erik

  4. frau sauber

    Grapefruit??? Gab es nicht mal so eine Studie (eine von den vielen, die die Welt nicht braucht), nach deren Ergebnis Menschen, die nach Grapefruit duften, von anderen jünger eingeschätzt werden…

  5. erik

    Liebe Frau Sauber,

    ich mußte erst noch einmal kurz nachschlagen und in aller Ruhe nachdenken, woher diese Info eigentlich stammt; doch es bleibt nur die Feststellung, daß ich von dieser Studie auch schon hörte und dieses Ergebnis (dieses gehörte Ergebnis) auch schon schmunzelnd weitererzählte. Trotzdem bleibt die häufig zitierte Studie für mich weiterhin nicht durch Quellen belegt. Eine sichere, wissenschaftlich fundierte Quelle kenne ich leider nicht und mir fällt auch nur ein Wissenschaftler ein, der sich mit solchen Fragen beschäftigt hat: Dr. Alan Hirsch – http://www.scienceofsmell.com/index.cfm?action=home

    Das muß ich mal noch herausfinden.