ESTEBAN – ESPRIT DE THÉ

Mit der neuen Badekollektion ESPRIT DE THÉ orientiert sich ESTEBAN erneut an fernöstlichen Traditionen und Ritualen, wo man die Fähigkeit besitzt, Entspannung, Genuß, Pflege und Wohlbefinden miteinander zu verbinden. ESPRIT DE THÉ kombiniert dabei die Zeremonie des Badens mit der Leidenschaft zu Tee und den zarten Aromen, deren Wahrnehmung mit Konzentration und Harmonie eng verbunden ist. In Japan ist ein entspannendes Bad – anders als in Europa – das Ende, der krönende Abschluß der körperlichen Reinigung. Es dient allein der Entspannung und der Ruhe. Kraft tanken und der Seele Frieden geben. Eintauchen in eine Welt aus Düften und Wohlgerüchen, die aus vielen kleinen Handlungen bestehen kann. Das Bad selber, wird in Japan häufig in öffentlichen Bädern (einem Sento) genommen, weil deren oft vulkanische Quellen herrlich heiß sind und Geselligkeit nicht zwingend als Störung empfunden wird.

Dieser Tradition verpflichtet ist die neue Badekollektion ESPRIT DE THÉ von ESTEBAN, die ich heute vorstellen möchte.

esteban_the_edt

Die Kopfnote des EdT ESPRIT DE THÉ erscheint dezent frisch und leicht gewürzig. Bergamotte und Koriander werden genannt und die deutlich wahrnehmbaren Teearomen halten bis weit in das Herz des Duftes hinein. Ein Herz, welches aus einem wunderbar weichen Blumenbouquet besteht. In der Basis leicht pudrig und ambriert – was dem Eau de Toilette eine gute Haftung gibt – findet sich ein sinnlicher Akkord aus Gujak, Amber und Moschus.

Und es ist genau diese sanfte Kombination aus frischen und heiteren Kopfnoten, hell erscheinenden Mittelnoten, die auf leicht sinnlichen Basisaromen aufbauen, welche Teeparfums so beliebt und modern macht. Teenoten erscheinen mir immer leicht sorglos und optimistisch. Sie besitzen oft einen aufmunternden Charme, der auf andere Menschen nicht aufdringlich wirkt. Ich mag diesen Duft sehr – ESPRIT DE THÉ.

Die Badekollektion ESPRIT DE THÉ wird abgerundet durch ein mildes Duschgel, ein parfumiertes Haut- und Massageöl, eine reichhaltige Körperbutter und die Bath bubbles.

Mehr Infos gibt es bei ESTEBAN

Teearoma selber mischen.
Wer sich nun unbedingt an einem eigenen Teeparfum versuchen möchte, der braucht natürlich Linalool und Linalylacetat. Man kann neben Bergamotte auch viele weitere Zitrusöle einsetzen. Dazu unbedingt Iso e Super, Damascon, blumige Öle, Sandelholz und natürlich einen Moschus – etwas Eichenmoos oder Evernyl nicht vergessen. Aus diesen Zutaten z.B. könnte man sich ein eigenes Teeparfum mischen.

Immer der Nase nach.

Die Kommentarfunktion ist derzeit geschlossen.