Frangipani II

Wir hatten einen sehr schönen Sonntag, den wir für einen herrlichen Ausflug nach Potsdam nutzten, wo wir im Botanischen Garten Potsdam den blühenden Frangipani anschauten, beschnupperten und fotografierten. Ich werde jetzt langsam anfangen und den Artikel zum Frangipani-Thema vorbereiten und bis dahin gibt es hier einige Fotos, die vielleicht ihre Neugier wecken.

frangipani_blog_2 Frangipani rubra

haengende-heliconie_1 Hängende Heliconie

hibiscus_weiss Hibiscus

Neben dem Freigelände und den Gewächshäusern kann man sich aktuell im Botanischen Garten Potsdam die sehr interessante Austellung „Darwins Garten – Evolution entdecken“ (vom 5. Juni bis 4. Oktober 2009) anschauen und die Daueraustellung Biologische Invasionen – In der Spur des Menschen ist ebenfalls wissenswert. Und versäumen sie nicht das Gewächshaus mit den tropischen Nutzpflanzen, wo Koriander, Kaffee, Kakao, Papaya, Tee und Zimtrinde zu finden sind und wenn es ihnen gefällt, dann bleiben sie einfach dort wo der Pfeffer wächst – den gibt es gleich in verschiedenen Sorten.

Botanischer Garten Potsdam

Immer der Nase nach

5 Kommentare zu “Frangipani II”

  1. Stephan

    Hallo Erik,

    was hältst Du von natürlichem Frangipaniöl? Ist das brauchbar?

    Viele Grüße und Danke für die schönen Fotos!
    Stephan

  2. Erik

    Hi Stephan,

    das natürlich Öl riecht unverdünnt leider nicht andeutungsweise so gut wie die Blüte – fast schon medizinisch. Edith hat von verschiedenen Anbietern einige Proben und da können wir dann eine Nase voll nehmen. In großer Verdünnung ist es sicherlich besser, doch ich habe bisher noch nichts vermißt.

    Gruß Erik

  3. Perfumepal

    Wunderschöne Fotos! Gratuliere dir zu diesem tollen, informativen Blog!
    Ich stöbere sehr gern darin.

    Frangipaniöl habe ich auch, es hatte mich einfach gereizt, nachdem ich „Das Parfum“ gelesen hatte. Ich erwartete einen umwerfenden exotischen Duft, war dann aber eher enttäuscht. Vielleicht sollte ich es wirklich mal ganz stark verdünnen, wie du vorschlägst.

  4. erik

    Eines der schönsten Frangipani Parfums die ich kenne ist von Ormonde Jayne. Ein toller Duft und vielleicht werde ich, wenn die Frangipani-Geschichte dann fertig ist, auch einiges dazu schreiben. Das Frangipani Absolue ist wirklich nur mit Vorsicht zu verwenden und man braucht viel andere Dinge dazu. Frangipani braucht Linalool und auch Cinamal, er braucht Süße und Leichtigkeit. So Sachen wie Maiglöckchen und Flieder gehören durchaus auch dazu.

    Gruß Erik

  5. aromatisches Blog » Frangipani

    […] erster Beitrag Frangipani zweiter Beitrag […]