Riechstoffe für Neugierige

Meine Notfallapotheke für Parfumjunkies und Parfumos

riechstoffe_sammlung_laden

Heute habe ich den Schrank mit den Riechstoffen, ätherischen Ölen, den Harzen und Balsamen, den Chemicals und einigen Lösungsmitteln endlich richtig gefüllt und im Laden gut sichtbar aufgebaut. Er steht gleich in Griffweite vom Kassentisch, direkt neben den beiden Regalen, in denen die meisten Parfums stehen die wir anbieten. So kann ich schnell auf Fragen zum Inhalt reagieren und bei Bedarf einen winzigen Einblick in die Rohstoffvielfalt der Parfumerie geben. Allerdings nur, wenn deutliches Interesse signalisiert wird und ich das Gefühl habe, daß meine Leidenschaft und die langsam wachsende Sachkenntnis ehrlich gefragt sind. Neugier muß schon sein, während mir oberflächliche Überheblichkeiten (nach dem Motto: So was rühr ich selber in 10 Minuten zusammen) eher unangenehm sind. Neugier wäre eine nette Gemeinsamkeit.

Im Grunde genommen geht es mir um die Frage, ob man nur Geschichten, Träume und Illusionen verkauft, ob man immer und immer wieder das Märchen von der reinen Natürlichkeit erzählt, nur weil viele Kundinnen und Kunden unbedingt hören und glauben möchten, ihr Duft wäre selbstverständlich aus biologischem Anbau – also fast am Baum gewachsen. Oder ob man wenigstens mal versuchen kann, die Dinge beim Namen zu nennen und Worte für eine Sache findet, die häufig mit ganz anderen Assoziationen, Gefühlen und Emotionen einhergeht. Meine eigene Synästhesie – die Verbindung aus Tonhöhen und Farben – funktioniert auch bei anderen Menschen; häufig über den Umweg der Vorstellungskraft und weil ich festgestellt habe, wie leicht ein Gespräch über Düfte sein kann, wenn man nur unterschiedliche Ebenen anspricht, möchte ich den kleinen Ausschnitt der Riechstoffe nutzbar machen.

Was ist eigentlich Amber und was meint Ambra, wie riecht echtes Zedernöl und woran erkennt man Virginia Zeder, ist Zuckerwatte mit natürlichen Riechstoffen machbar und was ist ein Pyrazin. Fragen über Fragen, auf die es einfache Antworten gibt.

Immer der Nase nach.

4 Kommentare zu “Riechstoffe für Neugierige”

  1. Stephan Lindner

    Lieber Erik,

    langsam sieht es in Deinem Laden aus wie in Baldini’s Parfümerie (Dustin Hoffman in dem Film „Das Parfüm“). Irgendwie der der schönste Ort auf Erden. Ganz phantastisch.

    Stephan

  2. erik

    Jaaaaa. Ich will genau so einen Laden und dazu nur Kundinnen und Kunden, die sich wirklich für Parfum interessieren.

  3. christel berninger

    hallo erik,

    warum wohnst du nur so weit weg, ich wäre sonst in deinem geschäft ein dauergast und würde ständig deinen duftmischungen riechen

    liebe grüße

    christel

    machst du auch mal ein winterparfum??? ein sommerparfum von dir hab ich ja schon und bin damit sehr zufrieden

  4. erik

    Liebe Christel, an einem Winterduft arbeite ich gerade. Doch im Moment finden so viele Dinge gleichzeitig statt, da weiß ich einfach nicht, was ich zuerst tun soll und deshalb wird es vermutlich erst zu Ostern oder gleich besser das nächste Weihnachten. Der Name und die Idee stehen schon fest: Eau de Fröhliche, eine milchig süße Note mit Schokolade und etwas Überraschung.

    Viele Grüße aus Berlin,
    Erik