Eine bestimmte Note verstärken

Im Moment komme ich einfach nicht regelmäßig dazu hier einen kurzen Beitrag einzustellen und was noch viel schlimmer ist, mir sind bei der Produktion des für dieses Jahr geplanten Duftes die Hände gebunden, weil ich auf zwei dringend benötigte Riechstoffe warte, die ich nirgends kaufen kann. Also stehe ich an meinem Arbeitsplatz und kann mir nur mit allerlei anderen Dingen die Zeit vertreiben. Selbst die Neuauflage des August, nach dem so viele Leute fragen, kommt nicht voran, weil mir ein wichtiger Rohstoff fehlt. So kann ich nur warten und warten und muß dabei zusehen, wie sich alles um mich herum bewegt, während ich mir wie ein Zuschauer in meinem eigenen Theater vorkomme. Trotzdem möchte ich es nicht versäumen, wenigstens einen wichtigen Tipp für HobbymischerInnen mit auf den Weg ins verlängerte Wochenende zu geben. Die Frage, wie man eine bestimmte Note in einer Mischung verstärken kann, die kommt sehr oft und deshalb nutze ich die Zeit des Wartens für eine kurze Erklärung. An einem aktuellen Beispiel möchte ich kurz beschreiben, was man tun kann.

So plane ich für dieses Jahr einen Sandelholzduft, der natürlich ausschließlich nach Sandelholz und ganz besonders nach dem chemical Javanol riechen soll. Javanol ist mein Lieblingsstoff und ich kann nicht genug davon bekommen. Von mir aus kann die ganze Welt nach Javanol riechen, was aber leider schon aus Kostengründen nicht möglich sein wird. Das Zeug ist recht teuer und schon wären wir beim Thema, denn die Frage war, wie ich die Sandelholznote verstärken kann. Im Grunde genommen ist es ganz einfach. Nehmen sie chemicals und ätherische Öle, die ganz ähnlich riechen, bzw. die in die gleiche Richtung gehen. Ich werde meine Javanol-Sandelhoznote mit vielen weiteren Sandelholz-chemicals anreichern und weil Javanol von derart durchschlagender Wirkung ist, muß ich in der Mischung damit nicht mehr ganz so verschwenderisch umgehen, wie ich es eigentlich vorhabe. Echtes Sandelholz kommt natürlich auch mit dazu. Zusätzlich kann man mittels Iso e Super (riecht auch leicht holzig), Galaxolide (leicht blumig/ cremig, was gut mit Sandelholz geht) und Hedione (dezent blumig) drei Stoffe einsetzen, die absolut zu Sandelholz passen und die den Duft mittragen werden. Anders funktioniert es nicht. Niemand wird einen Rosenduft nur aus echter Rose mischen. Mal ganz abgesehen von der Tatsache, daß echte Rose nicht so toll riecht, wie alle Leute glauben. Doch in der Mischung mit Damascenon und Phenyläthylalkohol – der für sich genommen und schon rosig riecht und sehr preiswert ist -, Alpha Jonon, Geraniol, Palmarosa, Eugenol, Citronellol, Linalool und vielleicht auch etwas Moschus, wird eine runde Sache daraus und der Duft der Rose wird auch viel intensiver. Alles Dinge, die in eine gleiche/ eine ähnliche Richtung gehen können dazu benutzt werden eine ganz bestimmte Note in einem Duft zu verstärken.

Nachtrag. Soeben kam die Nachricht, daß ich in der kommenden Woche den Riechstoff Mandarinal geliefert bekomme und das bedeutet, daß es in 1-2 Monaten den August wieder geben wird.

Eau de Parfum August

Die Kommentarfunktion ist derzeit geschlossen.