Noch einmal kommt August.

august_die-letzte-mischung

Nur noch ein Mal, ein einziges und letztes Mal werde ich den August produzieren. Es war nie meine Absicht, ein eigenes, handgemachtes Parfum über Jahre hinweg, immer wieder neu anzusetzen und zu verkaufen. Längst ist das Rezept veröffentlicht und die im August enthaltenen Riechstoffe sind nicht so schwer zu beschaffen. Doch weil immer und immer wieder die Frage nach dem August kommt, habe ich heute einen letzten Ansatz fertiggestellt. 77 Flaschen a 50 ml sind bestellt – die gehen nächste Woche in die Druckerei – und bis dahin schlummert der Ansatz aus Parfum, Ethanol und Wasser im Tiefkühler. Dann wird dekantiert, gefiltert und abgefüllt. Dann ist noch ein Mal August. Acht Riechstoffe für den achten Monat, für den Monat der Löwen – weil auch ich einer bin -, noch einmal Mandarine und Iso e Super satt. Es ist nicht so, daß ich den Duft nicht mag, aber wenn man von einem Parfum mehr als 200 Flaschen verkauft hat, dann ist es eigentlich genug und weil ich mich inzwischen auf den September – meinen Sandelholz/ Javanol-Duft – konzentriere und das Parfum Eau de Fröhliche ja auch noch in diesem Jahr endlich mal auf den Ladentisch soll, werde ich mich mit den alten Düften nicht länger aufhalten. Aber die Aussicht, die Tage des schlechten Wetters mit dem freundlichen August etwas aufzuhellen macht natürlich Spaß und deshalb verrate ich auch jetzt das letzte Geheimnis des Duftes. DPG als Lösungsmittel, Iso e Super, Hedione, Galaxolide, Mandarine, Petitgrain, Lilial, Javanol, Frambinone (sind eigentlich schon 8) und Mandarinal. Das Geheimnis dieser Mandarine ist nicht allein die natürlich fruchtige Mandarine. Nein, es ist das Mandarinal. Ein chemical, welches die Mandarine für lange Zeit hält, welches von der Kopfnote, über das Herz bis tief in die Basis hinein trägt und gleichzeitig für eine stundenlange Haftung sorgt. Wer sich etwas auskennt, der wird ahnen, wie lange der August – gefertigt mit einer Duftkonzentration von genau 33% – haftet. Iso e haftet lange. Galaxolide hält Stunden, Frambinone auf einem Riechstreifen mehrere Tage und Javanol gar Wochen. Es kommt noch ein Mal August.

4 Kommentare zu “Noch einmal kommt August.”

  1. Evelyn

    Hallo Erik,
    du hattest mal erwähnt, dass im August auch Petitgrain enthalten ist. Stimmt das oder hast du die Rezeptur verändert und es jetzt weggelassen?

    p.S: Dein Blog hat mich erst ermuntert es mit dem Mischen auch selbst zu versuchen. Riecht man das Lilial in deiner Rezeptur eigentlich stark heraus? Habe den Stoff auch bei mir zuhause. Pur kann ich ihn nicht leiden. Und überlege ihn eher sparsam oder gar nicht einzusetzen.

    Hättest du etwas Mandarinal übrig, das du abgeben könntest?

  2. erik

    Hi Evelyn, da hast Du mich ja kalt erwischt. Natürlich muß das Petitgrain mit in die Mischung, weil sonst die Kopfnote fehlt. Zum Glück habe ich nur vergessen es hier im Blog aufzuschreiben. Grapefruit geht in diesem Falle auch sehr, sehr gut. Dann sind es auch wieder 8 Stoffe. Ich hatte die Mandarine und das Mandarinal immer als einen Stoff gezählt, weil ich ja nicht jedes Geheimnis verraten wollte. Doch eigentlich ist es Wurscht.

    Das mit dem Mandarinal ist so eine Sache. Ich habe fast 6 Monate auf die 30ml gewartet und ich weiß nicht, wann ich wieder welches bekommen kann. deshalb sage ich mal NEIN. Bitte sei mir deshalb nicht böse. Lieber geb ich Dir 250 ml Grapefruit. Aber Du kannst, und das habe ich in der Entstehungsphase des AUGUST natürlich ausprobiert das Mandarine Aldehyd nehmen. Es riecht fast identisch und funktioniert genau wie das Mandarinal. Zudem ist es günstiger und leichter zu beschaffen. the good scents company bietet es an. Wenn Du da nicht weiterkommst, muß ich mal suchen, welches Aldehyd es ist.

    Gruß Erik

  3. erik

    Liebe Evelyn,

    noch einmal ich. Dank Stefans Hilfe habe ich noch mal über das Mandaine Aldehyd nachgedacht. Du solltest darauf zurückgreifen und ich kann Dir versichern, wenn es überhaupt einen Unterschied gibt, dann erkennt den nur der Gaschromatograph. Suche einfach nach der CAS Nr- 20407-84-5
    Kostet bei Perfumer`s Apprentice nicht viel und ist ganz fix bei Dir.

    Liliale habe ich nur sehr wenig dran, man darf es nicht deutlich herausriechen, aber eine Ahnung davon ist gut. Viel Hedion, Viel Iso e Super, viel Galaxolide, reichlich Mandarine und natürlich Petitgain! Hab ich nicht irgendwo sogar die Mengen angegeben?

    Gruß Erik

  4. Evelyn

    Hi Erik,
    ich glaube das Mandarinaldehyd von Linda riecht auch leicht nach Koriander, das Mandarinal(mandarin speciality) laut Datenbank nicht. Deshalb wäre dein Stoff zum Probieren interessant gewesen um die Unterschiede zu riechen. Aber vielleicht habt ihr Recht und die Unterschiede sind wirklich klein.

    Aber wenn Mandarinal so schwer zu bekommen ist über Bekannten in den USA oder ähnliches, dann will ich dir den nicht abrüsseln. Ich habe auch einige langhaftende Zitrusnoten im Sinn, von denen ich nicht weiß wo ich die herbekommen kann. Vielleicht kann Linda mir die ja auch beschaffen.

    Moschus(da habe ich einige) Hedion und Iso-E-Super finde ich auch ganz klasse. Habe zunächst bei Hekserij und Omnikron bestellt und bin sehr zufrieden. Versuche mit Lothar Streeck und Linda Andrews stehen noch aus.

    Bei dem Lilial gibst du mir ja recht, dass man wenig verwenden sollte. Finde ich interessant. Petitgrain muss auch drin sein. Habe ich mir schon gedacht, das das nur ein Versehen von dir war. Mengenangaben sind für mich nicht notwendig. Nett gemeint, muss aber selber ausprobieren. Immer der Nase nach 😉

    Gruß Evelyn