Eichenmoos

Ich habe schon ein ganz schlechtes Gewissen, doch bevor ich heute Abend weiterschreibe, gibt es hier schon einmal ein Foto als kleinen Vorgeschmack. Schließlich ist Eichenmoos für die Parfumerie von großer Bedeutung und wie es scheint, ist nicht immer ganz klar, was Eichenmoos wirklich ist, wie es aussieht, wie es riecht und überhaupt … vielleicht sollte ich lieber gleich Evernyl sagen (?)

Jedenfalls konnte ich neulich in einem Forum lesen, daß man in Sachen Eichenmoos nur in den Wald gehen muß, wo man ganz einfach das Eichenmoos von den Bäumen – den Eichen vielleicht – kratzen kann und fertig. Nun, ich bin mir zwar häufig vieler Dinge nicht so sicher (ständig plagen mich Zweifel) und ich kann all meine LeserInnen nur bitten, immer im Hinterkopf zu behalten, daß hier kein Parfum-Profi schreibt (es ist und bleibt ein Hobby), aber mit Eichenmoos sollte das schwierig werden, weil das echte Eichenmoos in unseren heimischen Wäldern eigentlich gar nicht vorkommt. Jedenfalls nicht besonders häufig. Dafür finden sich wirklich fast überall Evernia furfurea und Usnea barbata, die, einmal mit Ethanol übergossen, auch schon sehr angenehm riechen. Und bevor es heute Abend mit diesem Thema weitergeht, gibt es hier ein schönes Foto. Voila, Eichenmoos (Evernia prunastri).

eichenmoos_neu_1

Immer der Nasse nach

Ein Kommentar zu “Eichenmoos”

  1. + Q Perfume Blog

    I love oakmoss! Since I am a chypre fan…I can’t live without it!!

    kisses simone