Roxb. und alles Oud oder wie oder was?

Artikel I zum Thema Adlerholz/ Oud

Denken Sie mal nicht, es würde hier nicht weitergehen. Doch für manche Themen brauche ich Zeit. Zumal ich gerade eine botanische Phase habe, ständig an irgendwelchen Bäumen rieche und außerdem handelt es sich dabei nicht um kleine Bonsais, sondern um echte Riesen. Die wollen erstmal erforscht werden und bei 40 Metern Höhe, muß man halt ganz schön klettern.

Roxb. sagt Ihnen das was? Aquilaria agallocha Roxb. Damit werden wir uns demnächst näher befassen. Ich könnte auch Adlerholz oder Udholz oder Oud sagen. Aber heute zäume ich das Pferd von hinten auf und kläre erstmal das Kürzel Roxb., was jeder selbsternannte Parfumkritker(in) natürlich kennt, wenn er über Aquilaria agallocha oder Aquilaria malaccensis spricht. Jetzt sind es schon zwei verschiedene Namen und vielleicht werden es noch mehr. Sind es nun verschiedene Pflanzen, unterschiedliche Bäume oder wie oder was? Roxb. ist nicht die Rinde und auch nicht das Harz, nein Roxb. ist das Autorenkürzel von William Roxbourgh (1751 – 1815), Schotte, Arzt und Botaniker, der für die Ostindien Company tätig war und sich in Madras (heute Chennai) und Calcutta um die Erfassung der Flora verdient machte.

So sah er aus und jetzt gibt es Tee und Abendbrot und im Fernsehen läuft ein Inspector Barnaby. Wunderbar einschläfernd. Weiter werde ich heute wohl nicht mehr kommen. Also das hier ist William Roxbourgh und in den nächsten Tagen klären wir mal, was es mit Aquillaria agallocha, Aquillaria malaccensis, Aquillaria secundaria, Aquillaria microcarpa, Aquillaria sinensis, Aquillaria beccariana uvm. so auf sich hat. Da ist wieder die spannende Frage nach Familie, Gattung und Art und bei so viel Artenvielfalt läßt sich eigentlich nie klären, was genau hier zu riechen ist. Oud wird auch aus Pflanzen der Gattung Gyrinops (gehören auch zur Familie der Seidelbastgewächse/ Thymelaeaceae) gewonnen und Ersatzstoffe (Surrogate) werden sogar aus einigen Balsambaumgewächsen und Mangroven (Wolfsmilchgewächse) hergestellt. Jedenfalls kommt der Rohstoff OUD – als Räucherwerk und als Öl (Harz), was als Reaktion auf einen Pilzbefall vom Baum gebildet wird – durchaus aus verschiedenen Pflanzen.
Aber das klären wir später in aller Ruhe und Gelassenheit. OUD ist jedenfalls sehr modern. Schon länger, ich weiß. Aber ich war ja noch nie auf der Höhe der Zeit, wenn es um große Namen und teure Parfums ging. Wo in den zahlreichen Foren schon hunderte Oud-Düfte aufgezählt wurden, kläre ich noch das Kürzel Roxb.

Und daran wird sich hier nie etwas ändern. :-)

william_roxburgh-11

Die Kommentarfunktion ist derzeit geschlossen.